< „Kino für Kinder“: Nächste Vorstellung am 13. November - "Rocca verändert die Welt"
15.11.2019 12:40 Alter: 21 days
Von: Pressebüro Stadt Neuwied

Städtische Kitas setzen auf Qualitätsentwicklung - Zweite Fachtagung für das pädagogische Personal

Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat die Stadtverwaltung Neuwied ihren Erzieherinnen und Erziehern mit einer zweiten Fachtagung erneut wichtige Impulse für die Qualitätsentwicklung an die Hand gegeben.


Vor den Erzieherinnen und Erziehern die Hauptverantwortlichen für die zweite Fachtagung (von links): Fachbereichsleiter Karl Oster, Abteilungsleiter Bernhard Fuchs, Anke Dierdorf, IBEB-Gründer Prof. Dr. Armin Schneider, Bürgermeister Michael Mang, die Fortbildungsexpertin und Einrichtungsleiterin Alexandra Ulrich-Uebel, Sozialpädagogin Sylvia Herzog und Dr. Andy Schieler (IBEB).

Die Stadt Neuwied ist Trägerin von zehn Kindertagesstätten, eine elfte ist in Planung. Sie achtet daher auf das Einhalten hoher Qualitätsstandards – in dem Bewusstsein, diese ständig weiterzuentwickeln. Als Medium dafür hat das Amt für Jugend und Soziales – insbesondere der Fachbereich für Kindertagesstätten und Kindertagespflege - die Fachtagungen eingeführt. Diese bieten den Kita-MitarbeiterInnen die Möglichkeit zur verstärkten internen Kommunikation, zum Konzeptaustausch, aber auch dazu, die eigene pädagogische Arbeit zu reflektieren. „Damit wollen wir unseren hohen Qualitätsstandard einerseits sichern, aber andererseits auch noch weiterentwickeln“, umreißt Anke Dierdorf, die die Leitung aller städtischen Kitas innehat, die Hauptaufgabe der Fachtagungen. Die kontinuierliche Qualitätsentwicklung – das ist es, was sich Verwaltung und vor allem der Fachbereich auf die Fahne geschrieben haben. Dafür holt man zum einen wissenschaftliche Begleiter ins Boot, setzt zum anderen aber auch auf die Expertise der eigenen Mitarbeiter.  
Dementsprechend stand die aktuelle Fachtagung unter dem Motto „Qualitätsentwicklung im Diskurs“, kurz „QiD“. Dieses Markenzeichen hat das der Fachhochschule Koblenz angegliederte Institut für Bildung, Erziehung und Begleitung im Kindesalter (IBEB) unter Leitung von Prof. Dr. Armin Schneider entwickelt. Einige weitere IBEB-Experten waren in den Amalie-Raiffeisen-Saal der Volkshochschule Neuwied gekommen, um mit den pädagogischen Fachkräften in die Diskussion über Qualitätsstandards einzusteigen. Sie wollten so auch deutlich machen, dass es sich bei der Qualitätsentwicklung nicht um ein von Wissenschaftlern vorgestanztes Modul handelt, sondern um einen lebendigen Prozess, an dem die Fachkräfte entscheidend mitbeteiligt sind. Erfahrungsberichte, Fragerunden und Workshops bildeten die Grundlage für eine abwechslungsreiche Fachtagung.

Für Bürgermeister Michael Mang bietet QiD die hervorragende Chance, gemeinsame Standards zu erarbeiten, um so ein einheitliches Auftreten aller städtischen Kitas zu gewährleisten. „Wir können alle viel voneinander lernen, um anschließend verstärkt gemeinsam zu agieren“, blickte Mang, der als Sozialdezernent auch für den Kita-Bereich zuständig ist, voraus. Dazu trugen Vorträge, Workshops und Fragerunden bei.