< Manege frei! 40 Kinder bei der integrativen Zirkusfreizeit
15.10.2019 11:51 Alter: 52 days
Von: Pressebüro Stadt Neuwied

KiJub sucht die beste Neuwieder Rockband - Wettbewerb ausgeschrieben – Konzert am 25. Januar


Im "Big House" wird kräftig gerockt.

Grünes Licht für Rock, Punk und Metal: Lokale Bands dieser Musikgenres können sich für den vom städtischen Kinder- und Jugendbüro (KiJub) ausgeschriebenen Neuwieder Bandcontest 2020 bewerben. Dabei gibt es einige Sachpreise wie einen Tag im Tonstudio zu gewinnen - und vor allem einen Auftritt beim beliebten Festival „Rock am Wald“ in Heimbach-Weis. Der Sieger wird nicht nur von einer Jury ermittelt, auch das Publikum hat ein 50-prozentiges Mitspracherecht. Zur Jury zählen Udo Stettler (Veranstalter des „Rock im Wald“), Florian Hilger („Shout loud“-Chefredakteur, Veranstalter der „Shout loud“-Konzerte), Markus Eichelhart (Schlagzeuger von „Cocoon“/„Anka“) sowie ein Tontechniker.

Bands, die sich beteiligen möchten, müssen einige Voraussetzungen erfüllen:
•    ein eigenes, mindestens 25-minütiges Programm (keine Coversongs);
•    maximal zwei Musiker sind älter als 27 Jahre;
•    mindestens zwei Musiker kommen aus Stadt oder Kreis Neuwied;
•    die Musik darf keine menschenverachtenden oder verfassungsfeindlichen Inhalte transportieren;
•    der Musikstil liegt zwischen Rock, Punk und Metal.
Bewerbungen nimmt Tanja Buchmann vom KiJub bis zum 16. Dezember entgegen; E-Mail-Adressen tanja.buchmann@neuwied.de oder kijub@neuwied.de;
Telefon 02631 802 172.

Das entscheidende Konzert geht am Samstag, 25. Januar 2020, 18 Uhr (Einlass), im städtischen Jugendzentrum Big House, Museumstraße 4a, über die Bühne. Der Eintritt kostet 5 Euro. Das KiJub kooperiert beim Wettbewerb mit „Shout loud“ – Konzerte und mehr und „Rock im Wald“. Die Sparkasse Neuwied unterstützt die Veranstaltung.