< Kleine Naturfreunde erlebten in Rodenbach reichlich „Action“
28.04.2022 14:01 Alter: 68 days
Von: Pressebüro Stadt Neuwied

Bauspielplatz wurde wieder zur riesigen Werkstatt


Das Angebot verliert nichts von seiner Anziehungskraft: Der Bauspielplatz des städtischen Kinder und Jugendbüros (KiJub) an der Bimsstraße war in beiden Osterferienwochen ausgebucht. Zwei Wochen lang konnten dort Nachwuchshandwerker bei bestem Wetter  bauen, basteln und spielen. So  entstanden erneut die unterschiedlichsten, mit viel Liebe zum Detail errichteten  Hütten.  Da in diesem Jahr Nachhaltigkeit ein besonderes Thema war, musste schon genau geschaut werden, welcher Balken und welches Brett zersägt und für welchen Zweck genutzt werden kann. Letztendlich bewiesen mehr als 150 Kinder im Alter von  8 bis 14 Jahren, dass sie gute Handwerker sind und stolz auf ihre Bauten sein konnten.


Neben zahlreichen Gruppenspielen und Bastelangeboten konnte jedes Kind zudem den Werkzeugführerschein erlangen. In jeder Woche gab es darüber hinaus eine große Rallye, in der Geschicklichkeit und Teamzusammenhalt gefordert waren. Das KiJub-Team freut sich bereits auf die Sommerferien. Es hofft, dass sich auch dann bei ähnlich idealem Wetter wieder kleine Handwerker auf dem Gelände an der Bimsstraße einfinden, um mit ihren Gruppen ein „perfektes“ Haus zu bauen. Anmeldungen für den Sommer nimmt das KiJub bereits entgegen, Telefon 02631 802 170, E-Mail kijub@neuwied.de.