< KiJub-Ferienaktion: Kinder hatten Spaß im Wald
22.07.2020 10:31 Alter: 99 days
Von: Pressebüro Stadt Neuwied

KiJub und Kooperationspartner machten Kinder zu Trickfilmern


Zehn Kinder wurden in der zweiten Sommerferienwoche zu kreativen Trickfilmmachern. Die Freizeit des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Neuwied (KiJub) fand in Kooperation mit „medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V.“ aus Mainz sowie der Schulsozialarbeit in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände der Robert-Krups-Schule in Irlich statt, die der Rektor der Einrichtung  wieder freundlicherweise zur Verfügung stellte. Unter Beachtung der Corona- Verordnungen und spezifischer Hygienemaßnahmen produzierten die Mädchen und Jungen mit teils aus Knete selbst hergestellten Figuren Trickfilme. Zuvor hatten sie sich kurze Stories ausgedacht und waren in die technischen Voraussetzungen eingeführt worden. Dabei erlernten sie unterschiedliche Trickfilmtechniken und erhielten professionelle Tipps, um ihre Figuren mittels der Stop-Motion-Technik zum Leben erwecken zu können. Am Ende präsentierten die Kinder ihre Filme stolz der Gruppe. Sie durften ihre eigenen Produktionen anschließend auf USB-Sticks mit nach Hause nehmen – für die Aufführung im Familien- und Freundeskreis.